Vorsorgeuntersuchungen bei Kindern (U7a-U9) Teil 3

U7a

Die U7a wird zwischen dem 34. und 36. Lebensmonat durchgeführt. Hat das Kind Krämpfe, gehäufte Infektionen, Seh- oder Hörstörungen? Die Sprachentwicklung soll weiter beurteilt, Vernachlässigungen oder Misshandlungen erkannt und Verhaltensauffälligkeiten festgehalten werden. Die U7a ist eine zusätzliche Vorsorgeuntersuchung im Kindergartenalter und wird erst seit kurzem von allen Krankenkassen übernommen. Sie ist als Überbrückung zwischen der U7 und der U8 gedacht. Weitere Impfungen sind Teil dieser U.

 

U8

Die U8 wird zwischen 3,5 und 4 Jahren durchgeführt. Die Kommunikation sowie das Sozialverhalten sollen beurteilt werden. Feinmotorik und Gleichgewicht werden getestet. Die geistige Reife wird ebenfalls beurteilt.

 

U9

Sie wird zwischen dem 5 und 6. Lebensjahr durchgeführt. Hierbei werden:

  • Sehfähigkeit und Gehör überprüft
  • die Feinabstimmung der Bewegungen untersucht
  • die Entwicklung der Sprache begutachtet
  • die Spielausdauer, das Sozialverhalten, die psychische sowie die emotionale Entwicklung beurteilt
  • Darm- und Blasenkontrollen durchgeführt
  • geprüft ob sich das Kind alleine an- und ausziehen kann
  • Gewicht und Größe kontrolliert
  • Auffrischungsimpfungen durchgeführt

Gleichzeitig ist es die letzte Untersuchung im „Kindergarten-Alter“.

1 Kommentar

  1. Good day very cool blog!! Guy .. Excellent .. Wonderful .. I’ll bookmark your website and take the feeds also…I’m happy to seek out so many helpful information right here in the post, we need work out more strategies in this regard, thanks for sharing. . . . . .

    http://www.zortilonrel.com/

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Bitte füllen Sie dieses Feld nicht aus wenn Sie ein Mensch sind.